Mittwoch, 30. Juli 2014

[Rezension] Michael Robotham - "Erlöse mich"

0Kommentare
Autor/in: Michael Robotham
Sprache: deutsch
Format: Hardcover
Umfang: 445 Seiten
ISBN: 9783442313174
Verlag: Goldmann
Jahr: 2014





Er ist dein Beschützer. Er ist dein Erlöser. Und er will dich vernichten.
Seit ihr Mann Daniel vor einem Jahr spurlos verschwand, liegt ein schwarzer Schatten über dem Leben von Marnie Logan. Aber sie leidet nicht nur unter der quälenden Ungewissheit über sein Schicksal – immer wieder übermannen sie plötzlich Ängste, immer wieder beschleicht sie das Gefühl, beobachtet zu werden. Deshalb sucht sie Hilfe bei dem Psychologen Joe O'Loughlin, der den Verdacht hat, dass Marnie ihm etwas verschweigt. Als eines Tages überraschend ein Album mit Fotos alter Freunde und Bekannter entdeckt wird, das Daniel seiner Frau zum Geburtstag schenken wollte, ist Marnie zunächst gerührt. Doch dann kommt die grausame Geschichte dahinter ans Tageslicht, die auch Joe zutiefst erschüttert.
Quelle: Klappentext

Sonntag, 27. Juli 2014

[Rezension] Ralf Schmitz - "Schmitz' Mama"

1 Kommentare
Autor/in: Ralf Schmitz
Sprache: deutsch
Format: Taschenbuch
Umfang: 336 Seiten
ISBN: 9783596191109
Verlag: Fischer
Jahr: 2011





Warum sagt Mama immer "Dingens"? Was hat Mama mit Hannibal gemeinsam? Wie zum Teufel beendet man ein Telefonat mit Mama?
Ralf Schmitz geht für solche und ähnlich knifflige Rätsel ungehemmt auf Lösungssuche. Und spätestens, wenn er von Mamas schlimmsten Geschenken, unpassendsten Umräum-Aktionen und gruseligsten Kochversuchen erzählt, werden Sie sich fragen: Woher kennt Ralf Schmitz eigentlich meine Mutter?!
Quelle: Klappentext

Donnerstag, 24. Juli 2014

[New in] Urlaubslektüre...

0Kommentare
Ich möchte euch gerne vier Bücher zeigen, die ich mir kürzlich gekauft habe, und die ich diesen Sommer als meine Urlaubslektüre vorgesehen habe.
Nach ein wenig Abstinenz von diesem Genre, finde ich momentan wieder verstärkt Gefallen an Thrillern.
Aber auch eine Dystopie- Trologie, von der ich bisher sehr angetan war, werde ich nun schon bald beenden können.
Und ein Liebesroman für Zwischendurch darf natürlich auch nicht fehlen. :)
Aber seht selbst...





Rezensionen folgen, sobald ich eines der Bücher ausgelesen habe.

[Off-Topic] Gedanken in Gedenken

1 Kommentare
Eigentlich ist dies ein reiner Bücherblog, aber es gibt ein Thema, das ich persönlich nicht aussparen kann.

Ursprünglich komme ich aus Duisburg. Und tief in meinem Herzen bin ich immer noch Duisburgerin. 2010 geschah eine von Menschen herbeigeführte Katastrophe, die mich nachhaltig geprägt hat.

Alles freute sich auf die Loveparade und sogar ich hatte mir überlegt zumindest zum Abschluss-Gig von David Guetta zu gehen. Doch dazu kam es nie. Noch heute danke ich allen möglichen Göttern und Gottheiten, dass meinem Vater und meiner Schwester, die im letzten Moment das Gelände verlassen konnten (sie hatten gesehen das die Situation auf der Rampe immer schlimmer wurde), nichts passiert ist. Ich bin so froh, dass keinem meiner Verwandten, Freunden und Arbeitskollegen nichts zugestoßen ist!
Gerade in diesen Tagen habe ich die ganzen Sirenen, die nur wenige Meter von unserer Wohnung entlang gedüst sind, im Ohr. Fast die halbe Nacht. Die ganzen Hubschrauber, die über uns hinweg geflogen sind. Meine Mutter ist sogar eher in die Klinik zur Arbeit gefahren.

Ich mochte noch nie große Menschenmassen, aber seit dieser Katastrophe meide ich sie noch mehr. Vor knapp einem 3/4 Jahr, habe ich am eigenen Leib erfahren, wie es ungefähr für die Menschen auf der Rampe gewesen sein muss. Der Hauptbahnhof wurde abgesperrt und von hinten kamen immer mehr Menschen dazu. Es war gerade Freimarkt. Ein großes Volksfest in Bremen. Man wurde in wellenartigen Bewegungen durch die Menge geschoben und eingeklemmt. Es war schwer sich aufrecht zu halten und nicht zu stolpern. Ich hatte eine verdammte scheiß Angst. Und da bekam ich eine ungefähre Vorstellung davon was die Opfer der Loveparade durchgemacht haben. Doch nicht nur mir kam dieser Gedanken. Von weiter hinten hörte ich nämlich: "Das ist ja hier wie bei der Loveparade."

Das Verhalten der Stadt Duisburg nach der Katastrophe war scheußlich. Leugnen, leugnen, leugnen. Verstecken, verstecken, verstecken. Der damalige OB wurde rotzfrech von seiner rechten Hand verteidigt. Die Schuld wird auf die kleinen Lichter geschoben. Klar, die kleinen Lichter haben es "durchgewunken", aber der Druck dazu kam von ganz oben. Schaller und Sauerland sind ebenso Schuld wie die kleinen Lichter. Ich bin froh, dass Sauerland durch die Bürger für sein Verhalten nach der Katastrophe abgewählt worden ist.

Es tut mir leid, wenn das hier ein wenig wirr ist, aber das Thema tut mir immer noch weh. Die Erleichterung, dass meiner Familie nichts passiert ist. Die Wut über diese Missplannung. Der Zorn über das Verhalten nach der Katastrophe. Die Scham, das so viele Menschen wegen Profitgier der Stadt starben, verletzt und/oder traumatisiert wurden. Die Freude, das so viele Bürger dem ehemaligen OB durch die Abwahl eine deutliche Quittung gegeben haben.

Jetzt habt ihr es geschafft. Nun folgen nur noch ein paar Bilder von der Gedenkstätte, die sich an besagter Rampe befindet.

R.I.P.




Freitag, 18. Juli 2014

[Rezension] Christian Pfannenschmidt - "Zehn Etagen bis zum Glück"

0Kommentare
Autor/in: Christian Pfannenschmidt & Edith Beleites
Sprache: deutsch
Format: Taschenbuch
Umfang: 284 Seiten
ISBN: 3499224909
Jahr: 1998
Verlag: Rowohlt Tb





Für Marie Malek ist ein Traum in Erfüllung gegangen: Ronaldo Schäfer und sie heiraten. Doch beide haben wenig Zeit füreinander. Als neue Gästemanagerin des Hansson Palace ist Marie voll eingespannt, und Ronaldo steht als Hoteldirektor unter Dauerstreß. Kein Wunder also, daß Ronaldo mehr Zeit mit Kollegin Ilka Frowein verbringt und Marie plötzlich von dem neuen Hotelarzt Dr. Beck begeistert ist. Und dann will auch noch Elfie Gerdes den Schreibpool verlassen...
«Zehn Etagen bis zum Glück» ist der neue Roman zur vierten und letzten Staffel der beliebten Girlfriends-Serie. Die Ereignisse der früheren Staffeln erzählt Christian Pfannenschmidt in seinen Romanen «Fünf Sterne für Marie» und «Der Mann aus Montauk».
Quelle: Klappentext 

Donnerstag, 17. Juli 2014

[Rezension] Alex Winter - "Blinder Hass"

0Kommentare
Autor/in: Alex Winter
Sprache: deutsch
Format: ebook
Umfang: 876.000 Zeichen
ISBN: 9789963727964
Jahr: 2013
Verlag: Bookhouse




»Ich habe den schwarzen Schatten in seinen Augen gesehen«, flüsterte der Aborigine. Seine Stimme klang angsterfüllt. »Er ist ein Kedic, ein Teufel in Menschengestalt ...«Als der Zürcher Sicherheitsexperte Vince Foster von seinem in Australien lebenden Bruder Bryan die unvollständige Kopie eines alten Tagebuches erhält, ahnt er zunächst nicht, welches düstere Geheimnis dieses birgt. Vince ist jedoch nicht der Einzige, der sich für das Tagebuch interessiert: Die rote Doktrin, eine weltweit operierende Geheimorganisation, die einen teuflischen Plan verfolgt, der die Welt an den Rand des Abgrundes führen könnte, versucht mit allen Mitteln, in den Besitz des Originaltagebuches zu gelangen.
Während Vince verzweifelt nach Antworten sucht, gerät er immer tiefer in einen Strudel aus Verschwörungen, Intrigen und Mord. Auf sich allein gestellt, gejagt von mächtigen Feinden und von der Polizei für einen skrupellosen Mörder gehalten, flieht Vince nach Australien.
Quelle: Klappentext


Mittwoch, 9. Juli 2014

[Statistik] Juni 2014

0Kommentare
Ich war im vergangenen Monat ziemlich fleißig. Irgendwie lief es wie geschmiert und ich bin ziemlich stolz auf mich.

01. Christian Pfannenschmidt - Fünf Sterne für Marie   [Rezension]
02. Rowling, Joanne K. - Harry Potter und der Halbblutprinz
03. Christian Pfannenschmidt - Der Mann aus Montauk
04. Christian Pfannenschmidt - Zehn Etagen bis zum Glück
05. Joanne K. Rowling - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
06. Joanne K. Rowling - Die Märchen von Beedle dem Barden

Damit habe ich dieses Jahr 11 Bücher gelesen. Eigentlich erschreckend wenig, aber so langsam wirds und meine Leseflaute ist fast vergessen. Nur noch 2 Bücher, dann hab ich die Anzahl der gelesenen Bücher des vergangenen Jahres erreicht.

Montag, 7. Juli 2014

[Rezension] Beatrix Gurian - "Stigmata"

0Kommentare
Autor/in: Beatrix Gurian
Sprache: deutsch
Format: Hardcover
Umfang: 384 Seiten
ISBN: 9783401069999
Jahr: 2014
Verlag: Arena Verlag GmbH





Nach dem rätselhaften Unfalltod ihrer Mutter ist Emma vor Trauer wie erstarrt. Bis zu dem Tag, an dem sie einen anonymen Brief erhält mit der Aufforderung: Finde die Mörder deiner Mutter! Doch warum hätte jemand Emmas sanfte Mutter umbringen sollen? Die Spur führt Emma zu einem Elite-Jugendcamp in einem düsteren Schloss in den Bergen. Dort stößt sie auf unheimliche Fotografien, die mit der Vergangenheit ihrer Mutter in Zusammenhang stehen müssen. Gleichzeitig häufen sich die mysteriösen Zwischenfälle unter den Jugendlichen des Camps. Jemand spielt ein böses Spiel mit Emma. Kann sie die Zeichen richtig deuten - und ihr eigenes Leben retten?
Quelle: Klappentext

Freitag, 4. Juli 2014

[Rezension] Christian Pfannenschmidt - "Der Mann aus Montauk"

0Kommentare
Autor/in: Christian Pfannenschmidt
Sprache: deutsch
Format: Taschenbuch
Umfang: 351 Seiten
ISBN: 3499224909
Jahr: 1998
Verlag: Rowohlt Tb




Während Marie Malek und Ronaldo Schäfer Hamburg den Rücken kehren, um Hanssons Country Hotel in Hitzacker zu führen, ist die frisch verliebte Ilka Frowein ebenfalls auf dem Sprung zur Hoteldirektorin – im neugegründeten Hansson Palace. Dort gibt es auch ein Wiedersehen mit den Schreibpool Mädels, Portier Schmolli und vielen anderen vertrauten Freunden aus der Girlfriends-Serie.
«Der Mann aus Montauk» erzählt die zweite und dritte Staffel der beliebten Fernsehserie. Die Begebenheiten der ersten Staffel schildert Christian Pfannenschmidt in seinem Roman «Fünf Sterne für Marie».
Quelle: Klappentext

Mittwoch, 2. Juli 2014

Eine kleine Vorstellung...

0Kommentare
Hallo,

ich freue mich hier zu sein. :)
Als die liebe LillyAmalia mich gefragt hat, ob ich Lust habe, ein paar Einträge hier auf diesem Blog beizusteuern, musste ich nicht überlegen und habe sofort zugesagt.

Ein paar Worte zu mir: Ich bin Barbara, 31 Jahre jung, komme aus Österreich und arbeite im Sozialbereich.
Ich liebe es zu lesen- meine Lieblingsgenres sind Krimis/ Triller, Dystopien, Young Adult, Liebesromane und alles was mich vom Klappentext her sonst noch so anspricht.
Neben dem Lesen reise ich gerne, mache sehr gerne Fotos, verbringe Zeit mit Freunden, mache etwas Sport (Zumba <3), lerne Schwedisch (ich liebe den Norden!), gehe gerne ins Kino/Theater und in Konzerte und genieße einfach das Leben.

So viel vorab zu mir. Bis bald zu meinem ersten "richtigen" Post. :)

literameer

Dienstag, 1. Juli 2014

{Blognews}

0Kommentare
Hallo Zusammen,

der Juli bringt eine Neuerung mit sich...

Um meinen Blog thematisch und inhaltlich zu erweitern, habe ich eine Freundin gefragt, ob sie nicht Lust hätte hier ein paar Gastbeiträge zu schreiben. Und sie hat ja gesagt.

Deshalb heiße ich ab heute die liebe Literameer hier herzlich willkommen!

Sie wird sich später auch noch persönlich bei euch vorstellen.

Liebe Gruße,
LillyAmalia
 

Lilly's Bücherwelt © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates